Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das finnische Parlament hat sich für die Einführung der gleichgeschlechtlichen Ehe ausgesprochen. Mit 105 zu 92 Stimmen nahmen die Abgeordneten den Vorschlag einer Bürgerinitiative an.

Damit ist nun der Weg frei für eine Gesetzesänderung, die 2016 in Kraft treten könnte. Regierungschef Alexander Stubb äusserte sich erfreut über das Votum. Finnland folge damit in dieser "schwierigen Frage" den Nachbarstaaten und anderen westlichen Ländern.

Die Aktivisten hatten während ihrer Kampagne mehr als 160'000 Unterschriften gesammelt, mehr als drei Mal so viel wie nötig, um eine Entscheidung im Parlaments zu erreichen.

Unterstützt wurde der Antrag von den meisten Abgeordneten der Regierungskoalition aus Sozialdemokraten und Konservativen. Die Grünen votierten einstimmig dafür, die euroskeptischen "Wahren Finnen" lehnten den Vorschlag ab.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS