Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Zyperns herabgestuft. Die Experten bewerten das Land nun mit der Note "BB+" mit Ausblick negativ nach bisher "BBB-", wie die Agentur am Montag mitteilte. Die Note zeigt an, dass eine Anlage in langfristigen Anleihen Zyperns nach Einschätzung von Fitch spekulativ ist.

Grund hierfür seien höhere Schätzungen für den Rekapitalisierungsbedarf des angeschlagenen Bankensektors, teilte die Ratingagentur mit. Die Experten von Fitch gehen davon aus, dass die Geldhäuser weitere Kapitalspritzen in einer Höhe von bis zu 4 Mrd. Euro benötigen könnten.

Der Ausblick ist weiterhin negativ, damit ist eine weitere Herabstufung in den kommenden Monaten nicht ausgeschlossen. Beobachter gehen davon aus, dass Zypern in Kürze um Notkredite für seine Banken bitten muss, entweder bei der Eurogruppe oder in Russland.

Die zypriotischen Banken haben enge Bindungen mit dem Bankensektor des Nachbarlandes Griechenland. Wegen der Probleme im Finanzsektor gilt Zypern als möglicher Kandidat für den Euro-Rettungsschirm.

SDA-ATS