Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Ein Fitnesstest am nächsten Dienstag soll über den Start von Fernando Alonso beim Rennen in Austin entscheiden. Der Ferrari-Pilot hat sich zuletzt beim GP in Abu Dhabi am Rücken verletzt.
Der Spanier war im Duell mit Jean-Eric Vergne über die Randsteine der Streckenbegrenzung gefahren und landete mit seinem Boliden unsanft. Weil dabei laut einer Kontrollleuchte im Inneren des Wagens Kräfte von mehr als 15G auf Alonsos Körper gewirkt hatten, musste er sich nach dem Reglement des Weltverbandes FIA im Anschluss an das Rennen im Spital untersuchen lassen.
Die Ärzte sollen keine Verletzungen festgestellt haben. "Alles ist gut", sagte ein Sprecher des italienischen Rennstalls. Ein Start des zweifachen Weltmeisters in Texas scheint nicht gefährdet.

SDA-ATS