Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Dorfkern von Oberdorf im Baselbiet hat am Pfingstsonntag eine Wohnung gebrannt. Eine 76-Jährige musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert werden. Die betroffene Liegenschaft ist nicht mehr bewohnbar.

Der Sachschaden lasse sich noch nicht abschliessend beziffern, belaufe sich aber sicher auf eine sechsstellige Höhe, teilte die Polizei Basel-Landschaft mit. Was den Brand ausgelöst hat, ist noch unklar.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer am späten Vormittag in der Wohnung im ersten Stock aus. Zwei Personen konnten das Gebäude selbstständig verlassen. Die 76-jährige Bewohnerin des ersten Stocks wurde anschliessend ins Spital eingeliefert. Das Restaurant "Jägerstübli" im Erdgeschoss war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs geschlossen.

Schwierige Löscharbeiten

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da die betroffene Liegenschaft direkt an andere Häuser angebaut ist. Rund 80 Angehörige verschiedener Feuerwehren standen während mehrerer Stunden im Einsatz. Sie konnten verhindern, dass das Feuer auf die anliegenden Häuser übergriff.

Der Betrieb der Waldenburgerbahn war bis weit in den Nachmittag hinein zwischen Lampenberg BL und Waldenburg BL eingestellt; es wurden Ersatzbusse eingesetzt. Auch die Hauptstrasse blieb komplett gesperrt. Nach Polizeiangaben kam es zu lokalen Behinderungen und Wartezeiten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS