Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Genf - In der Nacht auf Dienstag versuchten drei Männer aus der Genfer Strafanstalt Champ-Dollon zu fliehen. Der Fluchtversuch konnte jedoch noch innerhalb der Gefängnismauern vereitelt werden. Dabei wurden fünf Wachleute verletzt.
Die Männer zerschlugen die Fensterscheibe in ihrer Zelle und flohen. Sie kamen jedoch nicht weit. Noch innerhalb des Gebäudes wurden sie vom Aufsichtspersonal gestellt, wobei die Wärter Gewalt anwenden mussten. Dabei wurden fünf von ihnen verletzt. Einer habe wahrscheinlich ein gebrochenes Handgelenk, ein anderer einen Bänderriss, sagte am Dienstag Gefängnisdirektor Constantin Franziskakis.
Bei den drei Häftlingen, die den Fluchtversuch wagten, handelt es sich um "harte Jungs". Einer der drei wurde nach seinem Fluchtversuch sofort nach Frankreich ausgeschafft.
Die beiden anderen - der eine bereits verurteilt, der andere wartet noch auf sein Urteil - wurden entsprechend bestraft. Sie müssen für sechs Monate in Isolationshaft.
Im Genfer Gefängnis Champ-Dollon fanden am Wochenende zudem gleich mehrere Auseinandersetzungen zwischen Häftlingen statt. Die schlimmste endete mit einer Stichverletzung. Der verletzte Häftling sei ausser Lebensgefahr, sagte Franziskakis.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS