Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Vulkan Ätna auf Sizilien spuckt nach seinem Ausbruch am Samstag weiter Asche. Während der Süd-Ost-Krater am Sonntag zunächst ruhig blieb, war der Nord-Ost-Krater weiter aktiv, wie italienische Medien berichteten.

Der Flughafen Catania schränkte deshalb den Verkehr ein. Es waren zunächst nur fünf Landungen pro Stunde erlaubt. Der Ätna war am Samstag zum ersten Mal seit einem halben Jahr wieder ausgebrochen und hatte Lava und Asche gespuckt.

Der Ätna ist mit 3350 Metern der höchste noch aktive Vulkan Europas. Leichtere Eruptionen wie am Samstag kommen häufiger vor, Medienberichten zufolge gab es seit 2011 insgesamt 38. Davon ereigneten sich 13 in diesem Jahr, die bisher letzte Ende April. Den letzten grösseren Ausbruch des Ätnas gab es 1992.

SDA-ATS