Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Spiel zum 80-Jahr-Jubiläum feiern die Kloten Flyers doppelt: Mit 5:1 gegen Leader Davos hievt sich das Team von Felix Hollenstein auch noch über den Strich auf Kosten von Fribourg-Gottéron.

In Retro-Shirts kehren die Flyers auf die Erfolgsstrasse zurück. Philippe Schelling legte den Grundstein schon nach 98 Sekunden mit dem 1:0. Für den passiven Leader Davos war es nach vier Siegen in Serie die erste Niederlage.

Lausanne kehrte nach zwei Niederlagen dank des 2:1-Heimsieges gegen den EHC Biel ebenfalls auf die Siegesstrasse zurück und hat nun vier Zähler Vorsprung auf den Gegner und Platz 9 unter dem Strich.

Die vierte Niederlage in Serie kassierte der EV Zug. Die Innerschweizer vergaben in den letzten zehn Minuten einen 3:1-Vorsprung bei Schlusslicht Rapperswil-Jona Lakers. Danielsson (51.) und Profico zehn Sekunden vor der Schlusssirene waren für den Ausgleich besorgt, im Penaltyschiessen war ebenfalls Profico für den entscheidenden Treffer verantwortlich.

Resultate: Kloten Flyers - Davos 5:1 (3:0, 2:1, 0:0). Lausanne - Biel 2:1 (0:0, 2:0, 0:1). Rapperswil-Jona Lakers - Zug 4:3 (1:2, 0:0, 2:1, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Davos 29/63 (111:71). 2. ZSC Lions 30/61 (94:60). 3. Bern 29/59 (97:70). 4. Lugano 28/52 (88:72). 5. Zug 28/48 (88:71). 6. Genève-Servette 30/47 (88:92). 7. Lausanne 30/38 (64:74). 8. Kloten Flyers 29/36 (68:87). 9. Fribourg-Gottéron 30/35 (91:113). 10. Biel 29/34 (76:95). 11. Ambri-Piotta 29/30 (68:95). 12. Rapperswil-Jona Lakers 29/22 (68:101).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS