Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Kloten Flyers kommen nach imposanter Aufholjagd zu ihrem erst zweiten Sieg aus den neun Spielen unter Neo-Trainer Sean Simpson. Kloten macht aus einem 0:3 einen 4:3-Sieg nach Verlängerung.

Denis Hollenstein erzielte den Siegtreffer mit einem Direktschuss nach einem von Peter Mueller gewonnenen Bully. Die ZSC Lions hatten bis zur Spielmitte viel abgeklärter gespielt und und von einer hohen Fehlerquote der Zürcher Unterländer profitiert.

Zehn Minuten vor Ende der regulären Spielzeit lagen die Flyers im 193. Zürcher Derby noch mit 1:3 zurück. Der zweite Treffer von Nationalstürmer Matthias Bieber (51.) leitete dann die Wende ein. Peter Guggisberg gelang bei sechs Klotener Feldspielern 39 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit der verdiente 3:3-Ausgleich. Schliesslich beendete Hollenstein mit dem Gamewinner in der Overtime eine Klotener Negativserie von elf Niederlagen in Folge gegen den Meister.

Klotens neuer Ausländer Jonas Andersson blieb bei seinem Einstand zwar noch ohne grossen Einfluss, schwärmte aber vom stimmungsvollen Ausgang der Partie in der Kolping Arena. "Unser Team hat nicht nur viel Talent, sondern hat auch hart für diese Wende gekämpft."

Kloten Flyers - ZSC Lions 4:3 (0:2, 1:1, 2:0, 1:0) n.V.

6266 Zuschauer. - SR Mollard/Abegglen, Stricker/Wüst. - Tore: 6. Patrik Bärtschi (Tallinder) 0:1. 11. Chris Baltisberger (Siegenthaler, Shannon) 0:2. 25. Nilsson 0:3. 26. Bieber 1:3. 51. Bieber (Santala, DuPont) 2:3. 60. (59:21) Guggisberg (Mueller, Frick) 3:3 (Kloten ohne Torhüter). 61. (60:26) Hollenstein (Mueller) 4:3. - Strafen: je 2mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Guggisberg; Wick.

Kloten Flyers: Schwendener; Back, von Gunten; Frick, DuPont; Gian-Andrea Randegger, Schelling; Hollenstein, Santala, Andersson; Leone, Mueller, Bieber; Romano Lemm, Liniger, Bodenmann; Bühler, Guggsiberg, Kellenberger; Casutt.

ZSC Lions: Boltshauser; Stoffel, Bergeron; Daniel Schynder, Siegenthaler; Seger, Tallinder; Chris Baltisberger, Shannon, Wick; Künzle, Trachsler, Nilsson; Patrik Bärtschi, Cunti, Keller; Dan Fritsche, Senteler, Schäppi.

Bemerkungen: Kloten ohne Martin Gerber, Jenni, Brady Murray, Stoop, Stancescu (alle verletzt) sowie Vandermeer (überzählig), ZSC Lions ohne Geering, Flüeler, Bastl, Smith, Malgin (krank) sowie Jan Neuenschwander (alle verletzt) und Blindenbacher (nicht eingesetzt wegen Rückenbeschwerden). - Kloten ab 59:10 ohne Torhüter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS