Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Beim Käsefondue ist konstantes Rühren angesagt. Rund 180 Fondueköche wetteiferten am Samstag in Tartegnin um den Weltmeistertitel.

KEYSTONE/EPA KEYSTONE/VALENTIN FLAURAUD

(sda-ats)

Die "Weltmeisterschaft" der Käsefondue-Zubereitung im Waadtländer Dorf Tartegnin hat tausende Schaulustige angezogen. Neben den Mitstreitern durften auch die Besucherinnen und Besucher ihr Brot in ein Caquelon tunken.

Mehr als 5000 Besucherinnen und Besucher pilgerten am Samstag nach Tartegnin, wie der Präsident des Organisationskomitees, Stéphane Jayet, der Nachrichtenagentur sda sagte. Damit zeigte er sich "sehr zufrieden".

Um das beste Käsefondue wetteiferten 180 Teilnehmende. Zudem waren 400 Juroren und 380 Freiwillige vor Ort. Das Käsefest ist somit seit der Austragung 2015 um 40 Prozent gewachsen. Tartegnin selbst zählt nur 240 Einwohner.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS