Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Formel 1 - Ab 2014 werden die Formel-1-Rennautos mit Sechszylinder-Motoren unterwegs sein.
Der Weltrat des Internationalen Automobil-Verbands FIA stimmte einem entsprechenden Vorschlag von Herstellern und Rennställen zu.
Die FIA hatte ursprünglich geplant, von 2013 an einen Vierzylinder-Turboantrieb einsetzen zu lassen. Rund um diese Idee entbrannte ein Streit. So hatten sich diverse Teams und Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone dagegen ausgesprochen. Die Einführung der Sechszylinder-Motoren ist ein Kompromiss. Sie sollen unter anderem über eine Direkteinspritzung und Hybridtechnik ebenfalls 35 Prozent Kraftstoff einsparen, so wie es die FIA mit den Vierzylinder-Motoren erreichen wollte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS