Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit ihrem 17. Rang am letzten Grand Slam der Saison im amerikanischen Long Beach qualifizieren sich die Schweizer Beachvolleyballerinnen Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré für das Finalturnier.

Am zum zweiten Mal durchgeführten Anlass, der vom 13. bis 18. September in Toronto stattfindet, sind pro Geschlecht die besten acht Duos der vergangenen 12 Monate (plus zwei Teams mit Wildcard) startberechtigt. Forrer/Vergé-Dépré werden dank ihren konstant guten Resultaten - unter anderen dem Turniersieg in Xiamen und zwei weiteren Halbfinal-Einzügen - im entsprechenden Ranking an exakt der achten Position geführt.

Die Qualifikation für die World Tour Finals knapp verpasst haben die Olympia-Fünften Joana Heidrich und Nadine Zumkehr, die auf das Turnier in Long Beach verzichteten. Erhalten sie und ihre Partnerin keine Wildcard, dann wird Zumkehr an den Schweizer Meisterschaften von dieser Woche ihren letzten Auftritt haben. Die Berner Oberländerin hat am Freitag nach elf Jahren Spitzensport ihren Rücktritt verkündet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS