Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Beachvolleyballerinnen Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré feiern im 2. Gruppenspiel einen enorm wichtigen Sieg. Sie bezwingen die Australierinnen Mariafe Artacho/Nicole Laird in drei Sätzen.

Eine Niederlage gegen die Siegerinnen der ozeanischen Kontinental-Qualifikation wäre je nach Konstellation gleichbedeutend mit dem Ende der olympischen Träume gewesen.

Stattdessen zeigten Forrer/Vergé-Dépré ab dem zweiten Satz bemerkenswerte Qualitäten. Sie gingen mit 6:5 in Führung und bauten diesen Vorsprung kontinuierlich aus. Im Tiebreak hatten sie erstmals bei 12:14 Matchbälle gegen sich, ehe sie selber ihren vierten zum Sieg nützten.

Nach 66 Minuten lautete das Resultat 19:21, 21:16, 21:19 zugunsten der Schweizerinnen, die zum Abschluss der Vorrunde in der Nacht auf Donnerstag um 2 Uhr Schweizer Zeit auf die Amerikanerinnen Kerri Walsh Jennings und April Ross treffen. Walsh Jennings ist die "Grande Dame" des Beachvolleyballs. Sie gewann 2004, 2008 und 2012 stets Olympia-Gold (mit Misty May-Treanor).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS