Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Beachvolleyballerinnen Isabelle Forrer und Anouk Vergé-Dépré feiern im 2. Gruppenspiel einen enorm wichtigen Sieg. Sie bezwingen die Australierinnen Mariafe Artacho/Nicole Laird in drei Sätzen.

Eine Niederlage gegen die Siegerinnen der ozeanischen Kontinental-Qualifikation wäre je nach Konstellation gleichbedeutend mit dem Ende der olympischen Träume gewesen.

Stattdessen zeigten Forrer/Vergé-Dépré ab dem zweiten Satz bemerkenswerte Qualitäten. Sie gingen mit 6:5 in Führung und bauten diesen Vorsprung kontinuierlich aus. Im Tiebreak hatten sie erstmals bei 12:14 Matchbälle gegen sich, ehe sie selber ihren vierten zum Sieg nützten.

Nach 66 Minuten lautete das Resultat 19:21, 21:16, 21:19 zugunsten der Schweizerinnen, die zum Abschluss der Vorrunde in der Nacht auf Donnerstag um 2 Uhr Schweizer Zeit auf die Amerikanerinnen Kerri Walsh Jennings und April Ross treffen. Walsh Jennings ist die "Grande Dame" des Beachvolleyballs. Sie gewann 2004, 2008 und 2012 stets Olympia-Gold (mit Misty May-Treanor).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS