Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Foundation Heinz Spoerli vergibt ihren Preis an Zimmermann & de Perrot. Das Duo, das den konventionellen Begriff des Tanzes sprengt, erhält die mit 20'000 Franken dotierte Auszeichnung "für Mut, Innovation und genreübergreifende Zusammenarbeit".

Der Choreograf, Künstler und ehemalige Zürcher Ballettdirektor Heinz Spoerli "reicht mit dieser Auszeichnung zwei Artisten die Hand, die nicht in die herkömmliche Welt des Balletts passen, und er setzt mit dieser Geste ein Zeichen, das weit über die Grenzen der Kultur hinausreicht", heisst es in der Begründung der Stiftung.

Der Preis wird zum vierten Mal vergeben. Eingerichtet wurde er 2003 anlässlich von Spoerlis sechzigstem Geburtstag. Zweck ist es, "allgemein einen Beitrag zur Erhaltung der Kunstform des Tanzes und zur Förderung des öffentlichen Interesses hieran" zu leisten.

Die Produktionen von Zimmermann & de Perrot - Mischformen zwischen Theater, Rauminstallation, Tanz und Zirkus - werden auf der ganzen Welt gefeiert. Das aktuelle Programm "Hans was Heiri" ist nach ausverkauften Shows in New York, Tokio, London, Paris und dem Sydney Opera House demnächst ein letztes Mal in Zürich zu sehen.

Die Preisübergabe findet am 9. Mai 2013 im Rahmen einer Aufführung von Zimmermann & de Perrots "Hans was Heiri" im Schiffbau des Schauspielhauses Zürich statt, wie die Foundation Spoerli am Donnerstag mitteilte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS