Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

WM in der Slowakei - Erst zum zweiten Mal nach der WM 2009 qualifizierte sich Frankreich in der Slowakei für die Zwischenrunde und sicherte sich damit vorzeitig den Klassenerhalt.
Im Spiel um Platz 3 in der Gruppe der Schweizer Gruppe setzte sich Frankreich gegen Weissrussland etwas überraschend mit 2:1 in der Verlängerung durch. Gottéron-Goalie Cristobal Huet war mit 37 Paraden der Matchwinner für die Franzosen. Das Siegtor nach 46 Sekunden der Overtime erzielte Kevin Hecquefeuille (Amiens), der bereits das 1:0 der Franzosen durch Sacha Treille (Sparta Prag) vorbereitet hatte.
Gastgeber Slowakei droht dagegen das frühe Ausscheiden. Zum Vorrundenabschluss verloren die Slowaken gegen Rekordweltmeister Russland mit 3:4 und gehen ohne Punkte in die Zwischenrunde. Der Viertelfinal-Einzug, das Minimalziel vor eigenem Publikum, ist damit in weite Ferne gerückt. Die Russen nehmen dagegen als Zweiter der Gruppe A hinter Deutschland drei Punkte mit.
In der Gruppe A in Bratislava feierte zudem noch Deutschland nach den Überraschungen gegen Russland und die Slowakei auch im dritten Spiel einen Sieg. Gegen Underdog Slowenien feierte der letztjährige WM-Gastgeber und Halbfinalist einen 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen. Deutschland stand bereits vor der Partie als Gruppensieger fest.
Slowenien - Deutschland 2:3 (1:0, 1:1, 0:1, 0:0) n.P.
Orange Arena, Kosice. - 8010 Zuschauer. - SR Baluska/Olenin (Slk/Russ), Carnathan/Tillerkvist (USA/Sd). - Tore: 5. Jeglic (Sabolic, Robar) 1:0. 29. Ticar (Sabolic) 2:0. 36. Wolf (Rankel, Hospelt/Bankstrafe Slowenien) 2:1. 46. Schütz (Krueger, Gogulla) 2:2. - Penaltyschiessen: Greilinger -, Ticar -; Ullmann -, Jeglic -; Wolf -, Pajic -; David Rodman 1:0, Reimer 1:1; Sabolic - Reimer -; David Rodman -, Kreutzer -; Marcel Rodman -, Müller -; Jeglic -, Hordler 1:2. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Slowenien, 4mal 2Minuten gegen Deutschland.
Russland - Slowakei 4:3 (2:1, 1:2, 1:0).
Orange Arena, Bratislava. - 9314 Zuschauer. - SR Larking/Persson (Sd/Sd), Carlson/Murchison (Ka/Ka). - Tore: 1. (0:58) Radulow (Kowaltschuk, Tjutin) 1:0. 2. (1:28) Satan (Nagy, Jurcina) 1:1. 19. Niulin (Kowaltschuk, Tjutin) 2:1. 31. Gaborik (Demitra) 2:2. 33. Nagy (Majesky, Visnovsky) 2:3. 39. Nikulin (Kowaltschuk/Ausschluss Surovy) 3:3. 44. Morosow (Atjuschow, Kaigorodow) 4:3. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Russland, 7mal 2 Minuten gegen die Slowakei. - Bemerkung: 33. Torhüterwechsel Russland (Barulin für Nabokow).
Rangliste (je 3 Spiele): 1. Deutschland 8. 2. Russland 6. 3. Slowakei 3. 4. Slowenien 1.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS