Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Premier chien Nemo entdeckt sein neues Zuhause: An der Ministerkonferenz hatte der neue Begleiter von Präsident Macron seinen ersten öffentlichen Auftritt.

KEYSTONE/AP REUTERS POOL/CHRISTIAN HARTMANN

(sda-ats)

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron hat einen neuen Mitbewohner im Elysée-Palast: Der Präsident adoptierte am Wochenende in einem Tierheim einen Hund. Der zweijährige Nemo ist eine Mischung aus Labrador und Griffon.

Der schwarze Rüde scheint sich in seinem neuen Zuhause schnell zurechtgefunden zu haben: Am Montag schlich er sich während eines Ministertreffens in den prunkvollen Murat-Salon im Elysée-Palast.

Sein Name ist eine Referenz an den Romanhelden Kapitän Nemo aus Jules Vernes Klassiker "20'000 Meilen unter dem Meer" - ein Buch, das Macron nach Angaben aus seinem Umfeld besonders schätzt.

Nemo wird der Nachfolger des jungen Labradors Philae, den Macrons Vorgänger François Hollande im Dezember 2014 geschenkt bekommen hatte. Philae verliess den Elysée im Mai zusammen mit seinem Herrchen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS