Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Konservendosen für Gurken haben zwei Niederländer versucht, tausende Ecstasy-Pillen durch Frankreich zu schmuggeln. Die beiden Männer wurden zu 24 und 30 Monaten Haft verurteilt, wie der französische Zoll mitteilte.

Die 43 und 48 Jahre alten Männer waren vor wenigen Tagen an einer Autobahn-Mautstelle in Nordfrankreich kontrolliert worden. In 13 hermetisch verschlossenen Konservendosen, die eigentlich Gurken enthalten sollten, fanden die Zöllner 26'700 Ecstasy-Pillen mit einem geschätzten Marktwert von 200'000 Euro. Die Männer hatten die Drogen nach Spanien schmuggeln wollen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS