Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der erst 21-jährige französische Neo-Profi Warren Barguil gewinnt die 13. Etappe der Spanien-Rundfahrt über 169 Kilometer von Valls nach Castelldefels. Leader bleibt Vincenzo Nibali.
Warren Barguil setzte sich einen Kilometer vor dem Ziel aus einer Ausreisser-Gruppe ab und siegte letztlich sieben Sekunden vor dem Italiener Rinaldo Nocentini und dem Holländer Bauke Mollema. Barguil, letztes Jahr Gewinner der Tour de l'Avenir, scheint tatsächlich ein Mann für die Zukunft zu sein. Wie der junge Bretone in seiner allerersten dreiwöchigen Rundfahrt seinen Gegnern das Nachsehen gab, war bemerkenswert.
Das Etappen-Profil liess vermuten, dass die Anwärter auf den Gesamtsieg nicht aus der Offensive treten würden. Zwar stand eine Bergwertung der 1. Kategorie auf dem Programm, doch dieser Anstieg befand sich rund 50 km vor dem Ziel. So hatte letztlich eine Fluchtgruppe mit dem späteren Sieger Barguil Erfolg. Nach 70 der 169 setzten sich zunächst 18 Mann ab. An der Alto del Rat Penat reduzierte sich die Spitze auf 10 Fahrer, die sich schliesslich vor dem Feld behaupten konnten.
An der Spitze der Gesamtwertung änderte sich nichts. Der Italiener Vincenzo Nibali führt weiter 31 Sekunden vor dem Iren Nicolas Roche. Ab Samstag aber geht es in die Pyrenäen, womit schon gesagt ist, dass die Anwärter auf den Gesamtsieg wieder gefordert sein werden. Drei Bergetappen hintereinander stehen auf dem Programm der nächsten Tage. Den Anfang macht die Etappe nach Andorra mit dem 7,2 km langen Schlussaufstieg nach Collada de la Gallina.
Spanien-Rundfahrt. 13. Etappe, Valls - Castelldefels (169 km): 1. Warren Barguil (Fr). 2. Rinaldo Nocentini (It) 0:07 zurück. 3. Bauke Mollema (Ho). 4. Ivan Santaromita (It). 5. Xabier Zandio (Sp). 6. Amets Txurruka (Sp), alle gleiche Zeit. Das Feld mit allen Favoriten folgte 2:43 Minuten zurück. - Gesamtklassement: 1. Vincenzo Nibali (It). 2. Nicolas Roche (Irl) 0:31. 3. Alejandro Valverde (Sp) 0:46. 4. Chris Horner (USA), gleiche Zeit.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS