Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Affäre um die Weitergabe vertraulicher Dokumente aus dem Vatikan soll auf die grosse Leinwand kommen. Der französische Regisseur Laurent Herbiet arbeitet an einem Film über den Skandal im Vatikan. Der Streifen wird in Rom und in der Schweiz gedreht.

Die Dreharbeiten werden in einem Jahr beginnen, erklärte Loull Production, die Filmproduktionsgesellschaft, die mit der italienischen Partnergruppe Urania Pictures den Film plant.

"Es wird sich um einen politischen Thriller handeln, der im Vatikan in einer entscheidenden Phase spielt, da der Papst im Sterben liegt. In dieser Phase bricht ein Krieg um die Kontrolle der einflussreichsten Finanzinstitutionen des Vatikans aus. Eine Frau versucht dabei Klarheit um den Tod ihres Sohnes, eines jungen Schweizergardisten, zu schaffen", berichtete die Produktionsfirma.

Kammerdiener verhaftet

Der italienische Journalist Gianluigi Nuzzi soll als Berater am Projekt mitwirken. Nuzzi veröffentlichte vor wenigen Wochen angebliche Geheimdokumente aus dem Vatikan in seinem Buch mit dem Titel "Sua Santita" (Seine Heiligkeit). Dazu gehören Briefe und Faxe sowie Gesprächsvorlagen für den Papst.

Der Fall führte vor zwei Wochen zur Festnahme des Kammerdieners des Papstes, Paolo Gabriele. Nuzzi und die Verlagsgruppe "Chiarelettere", Herausgeberin des umstrittenen Buches, hatten sich zuletzt gegen den Vorwurf der Hehlerei in Zusammenhang mit der Veröffentlichung der vertraulichen Vatikan-Dokumente verteidigt.

Mit Kristin Scott Thomas

In dem Film mit dem Titel "Vatican. le Christ habite chez les Borgia" sollen unter anderem die Schauspieler Kristin Scott Thomas ("Salmon Fishing in the Yemen"), André Dussolier ("Les herbes folles") und Sergi Lopez ("Potiche") mitwirken.

Laurent Herbiet zählt zu den Drehbuchautoren der letzten beiden Filmen des Regisseurs Alain Resnai, "Les Herbes folles" und "Vous n'avez encore rien vu". 2011 drehte er seinen ersten Film "Mon colonel" über den Krieg in Algerien.

SDA-ATS