Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Anfang April mit Sprengstoff aus einem Gefängnis in Frankreich geflohene Häftling ist gefasst. Der 40-Jährige konnte nach Angaben des Innenministeriums vom Mittwoch in einem Hotel in Pontault-Combault östlich von Paris festgenommen werden.

Mit fünf Explosionen hatte sich der Mann im April den Weg aus der Haftanstalt in Sequedin bei Lille in Nordfrankreich freigesprengt. Ausserdem hatte er vier Wärter als Geiseln genommen. Diese hatte er später unverletzt wieder freigelassen.

Der bereits wegen Raubes verurteilte Mann war 2011 wegen Verstosses gegen seine Bewährungsauflagen festgenommen worden. Er soll zudem verantwortlich sein für einen Raubüberfall in Villiers-sur-Marne östlich von Paris, bei dem 2010 eine Polizistin getötet wurde.

Die internationale Polizeibehörde Interpol hatte weltweit nach dem Schwerverbrecher gefahndet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS