Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bern - Eine 50-jährige Frau ist in Basel tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Gewaltverbrechen aus, wie sie am Dienstag mitteilte. Der 17-jährige Sohn und die 14-jährige Tochter fanden sie am Montagabend um neun Uhr leblos.
Die beiden Kinder der Schweizerin alarmierten sofort die Polizei, als sie ihre Mutter in einen Zimmer der Wohnung an der Emil Angst-Strasse auf dem Bruderholz fanden. Gemäss einem Sprecher der Staatsanwaltschaft weist die Frau Stichverletzungen auf. Noch sei indes offen, was zum Tod führte; die Obduktion sei noch nicht abgeschlossen.
Eine Fahndung führte noch in der selben Nacht zur Festnahme des dringend tatverdächtigen Freundes der Getöteten. Worauf der Verdacht gegen den 49-jährigen Schweizer beruht, wollte der Sprecher mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht sagen.
Der Hintergrund und der Hergang der Tat seien noch nicht klar, hiess es weiter. Eine Sonderkommission ermittelt; die Bevölkerung wird um Hinweise gebeten. Die Kinder werden vom Sozialdienst der Kantonspolizei und dem kantonalen Kindes- und Jugendschutz betreut.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS