Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Frau in Belgien greift Ex-Mann mit Spray, Messer, Feuer und Auto an

Weil sie ihren Ex-Mann auf verschiedenste Weise angegriffen hatte um ihn zu töten, ist eine Frau in Belgien zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Die 42-Jährige muss dem Opfer zudem 2500 Euro zahlen, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga am Dienstag meldete.

Die Frau hatte den Mann bereits per SMS gewarnt "Ich werde Dich lebendig verbrennen", als sie ihn im März 2011 unter einem Vorwand zu sich nach Hause lockte. Als der Mann aus seinem Wagen gestiegen war, attackierte sie ihn zunächst mit Pfefferspray und einem Fleischmesser. Der Mann wehrte sich mit einem Feuerlöscher.

Als das Opfer flüchtete, jagte die unter Alkohol- und Kokaineinfluss stehende Frau ihm nach. Als sie ihn eingeholt hatte, übergoss sie ihn mit brennbarer Flüssigkeit und zündete ihn an. Die Flammen wurden durch den Wind gelöscht. Doch die Frau liess nicht locker und versuchte zweimal, den Mann mit dem Auto zu überfahren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.