Alle News in Kürze

Für die 68-jährige Autofahrerin kam nach der Frontalkollision mit dem Bus jede Hilfe zu spät.

Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Bei einem frontalen Zusammenstoss ihres Autos mit einem Linienbus in St. Moritz ist am Samstagnachmittag eine Frau getötet worden. Der Buschauffeur sowie mehrere Buspassagiere wurden verletzt.

Der Unfall ereignete sich gemäss Angaben der Kantonspolizei Graubünden kurz nach 14.30 Uhr, als die 68-jährige Autolenkerin von St. Moritz in Richtung Silvaplana fuhr. In einer Linkskurve geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn und prallte dort frontal in einen Linienbus.

Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch am Unfallort. Der Chauffeur des Linienbusses und drei seiner Passagiere wurden von Ambulanzteams vor Ort versorgt. Der mittelschwer verletzte Busfahrer musste danach ins Spital gebracht werden. Das Care Team Grischun betreute die rund 20 Fahrgäste.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze