Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der 52-jährige Ariel Castro, der drei Frauen in den USA entführt und rund zehn Jahre lang festgehalten haben soll, ist am Freitag in 329 Punkten angeklagt worden. Er muss sich unter anderem wegen Mordes in einem besonders schwerwiegenden Fall verantworten.

Wie der "Cleveland Plain Dealer" und andere Medien berichteten, wird Castro vorgeworfen, eine der Entführten vergewaltigt, geschwängert und dann durch schwere Misshandlungen einen Schwangerschaftsabbruch herbeigeführt zu haben.

Die Anklage wurde von einer Grand Jury (Anklagekammer) in Cuyahoga County erhoben. Sie umfasst neben dem Mordvorwurf 139 Fälle von Vergewaltigung, 177 Punkte von Kidnapping, sieben Fälle von grober sexueller Belästigung, dreimal schwere Körperverletzung und Besitz eines "kriminellen Werkzeuges".

Die drei Frauen waren im vergangenen Monat aus dem Haus des Angeklagten in Cleveland befreit worden, nachdem eine von ihnen um Hilfe gerufen hatte. Castro wird im einzelnen beschuldigt, zwischen 2002 und 2004 Michelle Knight, Amanda Berry und Gina DeJesus entführt zu haben. Die Frauen sind heute 32, 27 und 23 Jahre alt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS