Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der frühere NFL-Profi Aaron Hernandez, der bereits eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes verbüsst, ist von einem US-Gericht in einem zweiten Mordfall freigesprochen worden.

Hernandez wurde verdächtigt, nach einer Auseinandersetzung in einem Bostoner Nachtklub zwei Männer erschossen zu haben. Hernandez, der zwischen 2010 und 2013 als Tight End bei den New England Patriots unter Vertrag stand, hatte die Tat bestritten.

Nach sechs Verhandlungstagen kam das Gericht zum Entschluss, dass Hernandez die tödlichen Schüsse nicht abgegeben hatte. Es verurteilte ihn aber wegen unerlaubten Waffenbesitzes zu einer weiteren Gefängnisstrafe von vier bis fünf Jahren.

Hernandez verbüsst bereits eine lebenslange Haftstrafe. Eine Jury in Fall River hatte ihn 2015 für schuldig befunden, einen Bekannten in einem Industriegebiet erschossen zu haben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS