Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Playoff-Viertelfinalist Fribourg-Gottéron verzeichnete in der abgelaufenen Saison einen Gewinn von einigen Tausend Franken.

Wegen Abschreibungen in der Höhe von 220'000 Franken resultierte aber dennoch ein Verlust von 213'432 Franken beim Qualifikations-Fünften.

Die Abschreibungen erfolgten im Hinblick auf die weitere Stadionerneuerung, die auf die Saison 2020/2021 hin abgeschlossen ist.

Der 51-jährige Michel Volet wurde derweil an der Generalversammlung als Verwaltungsratspräsident von Gottéron für ein viertes Amtsjahr bestätigt.

Der am Saisonende auslaufende Vertrag mit Sportchef Christian Dubé dürfte in nächster Zeit verlängert werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS