Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Fribourg-Gottéron ist zurück

Fribourg-Gottéron scheint sein Tief mit elf Niederlagen in Folge hinter sich gelegt zu haben. Die Freiburger bezwingen Biel 3:0 und realisieren den dritten Sieg in Serie.

Eine Galavorstellung lieferte Fribourg nicht ab. Aber die Aufwärtstendenz hält an. Und die respektable Leistung reichte aus, um nach zweimal Lausanne (4:1 und 5:3) auch Biel zu bezwingen. Chris Rivera mit einem Ablenker (39.) und der Slowake Martin Réway im Powerplay (47.) legten mit ihren Treffern die Basis für den am Ende diskussionslosen Sieg. PostFinance-Topskorer Julien Sprunger setzte mit einem Schuss ins leere Tor den Schlusspunkt.

Zum Zeitpunkt des 2:0 hätte Gottéron höher führen können. Julien Sprunger hatte einen Lattenschuss (20.) zu verzeichnen gehabt und Sakari Salminen schoss über das Tor (30.), als er alleine auf den Bieler Keeper Simon Rytz loslaufen konnte. Mit dem Erfolg hielt das Team von Trainer Gerd Zenhäusern die Distanz zu den unmittelbar in den Strichkampf involvierten Teams.

Das Tabellenschlusslicht aus Biel kam nicht auf Touren und bekundete einmal mehr Mühe mit der Chancenauswertung. Und so kam Fribourgs Keeper Benjamin Conz mehr oder weniger problemlos zu seinem zweiten Shutout in dieser Saison. Die harmlosen Seeländer verloren zum fünften Mal in Serie.

Fribourg-Gottéron - Biel 3:0 (0:0, 1:0, 2:0)

5797 Zuschauer. - SR Mandioni/Prugger, Borga/Mauron. - Tore: 39. Rivera (Sprunger) 1:0. 47. Réway (Kamerzin, Gardner/Ausschluss Rossi) 2:0. 60. (59:09) Sprunger (Plüss) 3:0 (ins leere Tor). - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron, 4mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Arlbrandt.

Fribourg-Gottéron: Conz; Rathgeb, Ngoy; Ellerby, Schilt; Kamerzin, Abplanalp; Maret; Sprunger, Réway, Plüss; Mauldin, Gardner, Mottet; Neuenschwander, Schmutz, Salminen; Fritsche, Rivera, Vauclair.

Biel: Rytz; Fey, Wellinger; Nicholas Steiner, Jecker; Dave Sutter, Huguenin; Maurer, Jelovac; Arlbrandt, Olausson, Daniel Steiner; Rossi, Macenauer, Lüthi; Spylo, Haas, Tschantré; Berthon, Fabian Sutter, Herburger.

Bemerkungen: Fribourg-Gottéron ohne Bykow, Pouliot und Picard II, Biel ohne Dufner, Wetzel (alle verletzt) und Moss (überzähliger Ausländer). Lattenschuss Sprunger (20.). Pfostenschuss Rivera (55.). Timeout Biel (58:44). Biel von 58:44 bis 59:09 ohne Torhüter.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.