Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Chris Froome wird seiner Favoritenrolle im einzigen Einzelzeitfahren der diesjährigen Spanien-Rundfahrt gerecht. Der vierfache Gesamtsieger der Tour de France gewinnt das 16. Teilstück überlegen.

Auf dem 40,2 km langen und vorwiegend flachen Parcours im Norden Spaniens distanzierte der Brite den Italiener Vincenzo Nibali, seinen ärgsten Konkurrenten im Gesamtklassement, um 57 Sekunden.

Damit sitzt Froome auf dem Weg zu seinem ersten Vuelta-Gesamtsieg weiter fest im Sattel. Vor den letzten fünf Etappen führt der Captain vom Team Sky 1:58 Minuten vor Nibali. Der Niederländer Wilco Kelderman, der das Zeitfahren mit 29 Sekunden Rückstand auf Froome als Zweiter beendete, liegt als Gesamtdritter bereits 2:40 Minuten hinter Froome. Dahinter folgen der Russe Ilnur Sakarin (3:07 zurück) und der Spanier Alberto Contador (4:58).

Am Mittwoch folgt eine anspruchsvolle Bergetappe, die nach 180,5 km mit einer weiteren Bergankunft endet. Bis am Sonntag der Sieger der 72. Ausgabe der Spanien-Rundfahrt feststeht, folgen auf dem Weg nach Madrid zwei weitere Etappen mit Bergankünften.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS