Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im amerikanischen Eishockey-Aufgebot für die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea werden gleich fünf Spieler aus der Schweiz berücksichtigt.

Verteidiger Bobby Sanguinetti (Lugano) sowie die Stürmer Jim Slater (Fribourg-Gottéron), Broc Little (Davos), Garrett Roe (Zug) und Mark Arcobello (Bern) werden die US-Farben in dem von Tony Granato gecoachten Team vom 10. bis 25. Februar in Südkorea vertreten.

Mit Chris Bourque (ex-Lugano und Biel) sowie Chad Kolarik (ex-Kloten) figurieren zwei weitere Spieler mit Schweizer Vergangenheit im amerikanischen Aufgebot, das zu einem späteren Zeitpunkt noch mit den Goalies Nummer 2 und 3 ergänzt wird.

"Olympische Athleten aus Russland", die Slowakei und Slowenien sind in der Gruppe B die Vorrunden-Gegner der Amerikaner.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS