Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Weil sich ein Stau bildete, sind auf der A1 bei Neuenhof fünf Autos ineinander geprallt. Der Sachschaden beträgt rund 30'000 Franken.

Handout Kantonspolizei Aargau

(sda-ats)

Auf der A1 bei Neuenhof AG sind am Montag bei einer Auffahrkollision fünf Autos ineinander gekracht. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Die Kollision ereignete sich gemäss Polizeiinformationen vom Dienstag am Montagnachmittag um 14.30 Uhr innerhalb der Autobahn-Überdachung Neuenhof. In Richtung Bern hatte sich ein Stau gebildet, sodass mehrere Fahrzeuge stark bremsen mussten.

Als Folge davon kam es auf dem mittleren Fahrstreifen zu einer Auffahrkollision mit fünf beteiligten Autos. Zwei Beteiligte klagten über Rücken- und Nackenschmerzen. Ambulanzen brachten sie zur Untersuchung ins Spital.

Der Schaden an den Autos beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 30'000 Franken. Die Bergung der teilweise in einander verkeilten Autos dauerte bis gegen 15.30 Uhr. Im dichten Verkehr bildete sich sofort Rückstau, der zeitweise bis auf eine Länge von etwa acht Kilometern anwuchs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS