Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die italienische Finanzpolizei hat fünf Millionen gefälschte Kosmetikprodukte beschlagnahmt, die teils gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe enthielten. Sie stammen aus einem Labor in Rom.

In dem Labor seien Parfums, Cremes, Nagellacke und Make-up von bekannten Marken wie Dolce&Gabbana, Hugo Boss, Just Cavalli, Chanel, Lacoste und Armani gefälscht worden, erklärte die für die Bekämpfung der Wirtschaftskriminalität zuständige Polizeitruppe in der Hauptstadt am Montag.

Die fünf Millionen gefälschten Produkte seien in vier Depots in Rom gefunden worden, hiess es in der Erklärung weiter. Eine chemische Analyse habe ergeben, dass sie in vielen Fällen Lösungsmittel wie Toluol und krebserregendes Benzol enthielten. 33 Menschen seien festgenommen worden.

Insgesamt beschlagnahmten die Behörden den Angaben zufolge in den ersten zehn Monaten des Jahres bei 1100 Einsätzen mehr als 40 Millionen gefälschte Produkte. Insgesamt 736 Menschen seien der Justiz überstellt worden, drei von ihnen seien zu Haftstrafen verurteilt worden.

SDA-ATS