Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach acht "Harry Potter"-Filmen startet der ehemalige Zauberlehrling Rupert Grint (23) in Hollywood gleich mit fünf neuen Filmrollen durch. Der Brite hat neu den Zuschlag für "The Necessary Death of Charlie Countryman" und "CBGB" bekommen, berichtet "Variety".

Bereits verpflichtet ist er für "The Drummer" über den früheren Schlagzeuger der Beach Boys, Dennis Wilson, "Eddie the Eagle" über den ersten britischen Skisprung-Olympioniken sowie "Cross Country" über den Horrortrip einer Gruppe Biker.

In "Countryman" spielt Grint an der Seite von Shia LaBeouf, Evan Rachel Wood und Mads Mikkelsen unter der Regie von Fredrik Bond. Die Story dreht sich um eine verhängnisvolle Romanze zwischen einem jungen Mann und einer mysteriösen Ungarin.

In "CBGB" trifft Grint auf seinen "Harry Potter"-Co-Star Alan Rickman (Professor Severus Snape), der den Besitzer des legendären New Yorker Kultclubs CBGB mimt. Grint soll den Musiker Cheetah Chrome von der Punk-Band The Dead Boys spielen.

Der rotblonde Brite hat seit dem Ende der "Potter"-Reihe bereits einen Film im Kasten. Zusammen mit dem deutschen Schauspieler David Kross machte er kürzlich bei der norwegischen Produktion "Into the White" über Bruchpiloten während des Zweiten Weltkriegs mit. Ein Starttermin ist noch nicht bekannt.

SDA-ATS