Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fünf Personen wurden am Sonntag beim Unfall vor dem Gubristtunnel auf der Autobahn A1 auf der Nordumfahrung Zürich verletzt, zwei davon mittelschwer. Der Verkehr staute sich über mehrere Kilometer. (Themenbild)

KEYSTONE/MICHAEL BUHOLZER

(sda-ats)

Bei einem Auffahrunfall auf der A1 vor dem Gubristtunnel auf der Zürcher Nordumfahrung sind fünf Personen verletzt worden. Die Autobahn war am Sonntagnachmittag in Fahrtrichtung Bern mehrere Stunden gesperrt.

Der Unfall, in welchen drei Fahrzeuge verwickelt waren, ereignete sich gegen 12.45 Uhr vor der Ausfahrt Affoltern. Zwei Personen wurden mittelschwer verletzt, drei erlitten leichte Verletzungen. Alle fünf wurden mit Rettungswagen in Spitäler gebracht, wie die Kantonspolizei Zürich am Sonntag mitteilte.

Auch Verkehrseinrichtungen seien beschädigt worden. Die Trümmer hätten sich auf einer Länge von über 100 Metern verteilt. Die Bergung der Autos sei aufwendig gewesen.

Wegen des Unfalls war die Autobahn ab Seebach für mehrere Stunden gesperrt. Gegen Abend wurde eine Spur wieder geöffnet. Die Autos stauten sich nach dem Unfall stundenlang über mehrere Kilometer.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS