Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Feuerwehrmänner bekämpfen das Feuer, das nach dem Absturz eines Kleinflugzeuges in Tires ausgebrochen ist. Bei dem Unfall kamen alle vier Insassen des Flugzeuges, der Schweizer Pilot sowie seine drei französischen Passagiere, sowie ein portugiesischer Lastwagenfahrer ums Leben.

KEYSTONE/EPA LUSA/ANTONIO COTRIM

(sda-ats)

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs nahe einem Supermarkt in der Nähe der portugiesischen Hauptstadt Lissabon sind am Montag fünf Menschen getötet worden. Das in der Schweiz registrierte Kleinflugzeug stürzte kurz nach dem Start vom Flugplatz Tires ab.

Bei den Opfern handle es sich um die vier Insassen der Maschine, die aus der Schweiz und Frankreich stammen, sowie einen Lastwagenfahrer. Dieser sei von Wrackteilen getroffen worden, berichtete die Zeitung "Publico".

Demnach sollte das Flugzeug nach Marseille fliegen. Die Maschine war offenbar bereits in der Luft explodiert. Anschliessend stürzte das Wrack auf den Boden. Drei Menschen seien von den Flammen leicht verletzt worden, hiess es.

Zahlreiche Rettungskräfte und Löschtrupps waren im Einsatz. Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa sei umgehend zur Unglücksstelle gereist, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS