Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Bombenanschlag auf einen Busbahnhof im Norden Nigerias sind fünf Menschen getötet worden. Weitere zwölf seien verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Der Anschlag ereignete sich bereits am Mittwochabend in dem Bahnhof nahe der Stadt Azare im Bundesstaat Bauchi.

Augenzeugen berichteten von einer starken Explosion, die auch umliegende Gebäude erschüttert habe. Die fünf Toten seien bis zur Unkenntlichkeit verbrannt, sagte Polizeisprecher Mohammed Haruna.

Die Gegend war in der Vergangenheit Ziel von Anschlägen der Islamistengruppe Boko Haram. Zu der Tat vom Mittwochabend bekannte sich zunächst niemand. Allerdings schien der Anschlag die zuletzt von der Regierung verkündete Waffenruhe mit Boko Haram zu bedrohen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS