Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einer Kollision im Gotthardstrassentunnel sind am Montagmorgen fünf Personen verletzt worden. In den Unfall, der zu einer dreistündigen Sperrung des Tunnels führte, waren drei Fahrzeuge verwickelt, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte.

Kurz nach 9.15 Uhr geriet wenige Kilometer nach dem Nordportal in Göschenen UR ein Richtung Tessin fahrender Aargauer Lastwagen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem Tessiner Auto und dann mit dem Anhänger eines Tessiner Lieferwagens.

Bei den fünf Verletzten handelte es sich um den Chauffeur des Lastwagens sowie um vier Insassen des Personenwagens. Wieso der Lastwagen auf die Gegenfahrbahn geriet, ist unbekannt.

Über die Höhe des Sachschadens und Schäden am Tunnel konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Der 17 Kilometer lange Tunnel war wegen des Unfalls bis gegen 12.10 Uhr gesperrt. Vor den Tunnelportalen kam es gemäss Viasuisse zu Staus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS