Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Motorrad - Tom Lüthi klassiert sich bei seinem Renncomeback als guter Elfter. Bester der drei Schweizer Moto2-Fahrer im GP von Spanien war Dominique Aegerter (8.), Randy Krummenacher blieb ohne Punkte (18.).
Von Position 9 gestartet, musste sich Lüthi noch vor der ersten Kurve von zwei Konkurrenten überholen lassen. Bei dieser Gelegenheit zwängte sich auch Aegerter (Startposition 13) gleich innen an seinem Berner Kantonsrivalen vorbei. Während Aegerter danach in einer ersten grösseren Verfolgergruppe Unterschlupf fand, konnte Lüthi erwartungsgemäss nicht ganz mithalten. Zu gross war für den nicht ganz fitten Exweltmeister das Handicap beim Bremsen. Wegen seinen Mitte Februar erlittenen Arm- und Schulterverletzungen rechts überstand Lüthi nur dank starken Schmerzmitteln die Renndistanz von über 110 km.
Sieger des Moto2-Rennens wurde Esteve Rabat. Am Tag nach seiner ersten Pole-Position stand der Spanier in seinem 113. Grand Prix auch erstmals nach dem Rennen ganz zuoberst auf dem Podest. Der Brite Scott Redding wurde 4,2 Sekunden hinter Rabat Zweiter, WM-Favorit Pol Espargaro Dritter. Im Gesamtklassement führt nun Rabat mit einem Punkt Vorsprung vor Redding (52:51 Punkte). Aegerter blieb WM-Fünfter (34), Lüthi ist neu 18. mit fünf Punkten.
Einen dreifachen spanischen Sieg gabs in der MotoGP: Honda-Pilot Dani Pedrosa feierte ungefährdet seinen 46. GP-Sieg vor Teamkollege und Moto2-Champion Marc Marquez, der in der letzten Kurve Weltmeister Jorge Lorenzo (Yamaha) mit einem nicht gerade fairen Manöver auf Rang drei verdrängte. Valentino Rossi wurde Vierter. In der WM liegt Lorenzo nun drei Zähler vor Pedrosa und vier vor Marquez.
Der Sieg im Moto3-Rennen ging an den Spanier Maverick Viñales vor seinem Landsmann Luis Salom. Dieses Rennen musste nach einem Sturz des Franzosen Alan Techer abgebrochen und nach 15 von 23 Runden gewertet werden. Techer wurde bei Bewusstsein zu weiteren Untersuchungen ins Spital gebracht.
Jerez. GP von Spanien. Moto2: 1. Esteve Rabat (Sp), Kalex, 45:04,450. 2. Scott Redding (Gb), Kalex, 4,261. 3. Pol Espargaro (Sp), Kalex, 7,517. 4. Takaaki Nakagami (Jap), Kalex, 7,721. 5. Nicolas Terol (Sp), Suter, 11,535. 6. Xavier Simeon (Be), Kalex, 13,264. Ferner: 8. Dominique Aegerter (Sz), Suter, 21,105. 11. Tom Lüthi (Sz), Suter, 26,526. 18. Randy Krummenacher (Sz), Suter, 50,024. - WM-Stand (3/17): 1. Rabat 52. 2. Redding 51. 3. Espargaro 41. 4. Terol 38. 5. Aegerter 34. 6. Nakagami 29. Ferner: 18. Lüthi 5.
MotoGP: 1. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 45:17,632. 2. Marc Marquez (Sp), Honda, 2,487. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 5,089. 4. Valentino Rossi (It), Yamaha, 8,914. 5. Cal Crutchlow (Gb), Yamaha, 12,663. 6. Alvaro Bautista (Sp), Honda, 15,094. - WM-Stand (3/18): 1. Marquez 61. 2. Pedrosa 58. 3. Lorenzo 57. 4. Rossi 43. 5. Crutchlow 35. 6. Bautista 28.
Moto: 1. Maverick Viñales (Sp), KTM, 26:57,338. 2. Luis Salom (Sp), KTM, 0,263. 3. Jonas Folger (De), Kalex-KTM, 4,475. 4. Brad Binder (SA), Suter-Honda, 15,104. 5. Jakub Kornfeil (Tsch), Kalex-KTM, 18,412. 6. Niklas Ajo (Fi), KTM, 19,064. - WM-Stand (3/17): 1. Viñales 65. 2. Salom 61. 3. Alex Rins (Sp), KTM, 41. 4. Folger 40. 5. Zulfahmi Khairuddin (Malaysia), KTM, 28. 6. Binder 24.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS