Navigation

Fussgänger von Mofafahrer in Niederhasli spitalreif geschlagen

Dieser Inhalt wurde am 02. November 2009 - 13:56 publiziert
(Keystone-SDA)

Niederhasli ZH - Vor den Augen seiner Kinder ist ein 42-jähriger Fussgänger im zürcherischen Niederhasli am Sonntag von einem unbekannten Mofafahrer zusammengeschlagen worden. Mit starken Kopf- und Brustprellungen sowie Zahnverletzungen musste er in ein Spital gebracht werden.
Der Mann ging um 17.30 Uhr mit seinen beiden Kindern durch eine Fussgängerzone. Als ihnen ein mit zwei Personen besetztes Mofa entgegenkam, forderte er den Lenker mit Handzeichen auf, langsamer zu fahren.
Der schwarz gekleidete Mofafahrer hielt an, und der 42-Jährige sprach ihn auf seine Fahrweise an. Der Jugendliche schlug ihn daraufhin unvermittelt so kräftig ins Gesicht, dass der Mann das Bewusstsein verlor und zu Boden stürzte.
Dann traktierte er den wehrlosen Verletzten vor den Augen von dessen Kindern mit Fäusten und Füssen weiter, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Anschliessend stiegen die Jugendlichen wieder aufs Mofa und fuhren davon.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?