Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Gabri bei Sion entlassen - Jacobacci als Nachfolger

Der Spanier Gabri wird als Trainer beim Super-League-Tabellenletzten Sion entlassen. Nachfolger ist Maurizio Jacobacci (55), der bisherige Trainer des U21-Teams von Sion in der Promotion League.

Jacobacci war in der Saison 2007/2008 für neun Meisterschaftsspiele schon einmal Trainer des NLA-Teams der Walliser. In der letzten Saison war er beim Challenge-League-Klub Wil tätig. In Wil war der Vertrag von Jacobacci am Ende der letzten Saison nach elf Spielen nicht erneuert worden. Auf die neue Saison hin wurde der Italo-Berner Jacobacci von Sions Präsident Christian Constantin als Trainer der U21 von Sion zurückgeholt.

Seine grössten Erfolge als Trainer feierte Jacobacci bei seinem Engagement beim FC Schaffhausen (2011 bis 2016), den er mittels Durchmarsch von der Ersten Liga in die Promotion und dann in die Challenge League (2013) führte und dort etablierte. Vor seinem Wirken in Schaffhausen hatte Jacobacci schon Kriens in die Challenge League geführt.

Jacobacci ist bei Sion der dritte Trainer in der laufenden Saison nach Paolo Tramezzani und Gabri, der sein Amt Ende Oktober angetreten hatte. Sion weist gegenwärtig als Letzter sechs Punkte Rückstand auf Luzern auf.

Der Italo-Bümplizer Jacobacci ist seit 1995 als Trainer tätig. Einen bedeutenden Verein konnte er aber nie trainieren, sieht man von seiner unseligen ersten Zeit in Sitten und von einem dreijährigen Engagement als Co-Trainer der Grasshoppers ab dem Jahr 2000 ab.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.