Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Mitarbeiter der Galenica-Division Vifor Pharma. Die Sparte soll im vierten Quartal abgespaltet werden. Zuvor hat nun der grösste Aktionär seine Beteiligung verringert.

KEYSTONE/MONIKA FLUECKIGER

(sda-ats)

Der grösste Aktionär der Pharma- und Apotheker-Firma Galenica hat seine Beteiligung deutlich verringert: Statt 25 Prozent hält Sprint Investments nun noch "leicht über 20 Prozent", wie Galenica am Mittwochvormittag mitteilte.

Der Aktienkurs des Unternehmens war aufgrund des Verkaufs bereits zu Handelsbeginn eingebrochen: Das Minus betrug am Morgen rund 8 Prozent. Bis zum Mittag vergrösserten sich die Kursverluste auf rund 9 Prozent. Dies entspricht einem Wertverlust von 130 Franken pro Titel.

Um 11.20 Uhr kostete eine Galenica-Aktie noch 1340 Franken. Laut Händlern und Analysten hat der Grossaktionär Sprint Investment seine Aktien zum Preis von 1355 Franken platziert. Es habe sich insgesamt um 320'000 Titel gehandelt, hiess es.

Galenica äusserte in der Mitteilung Verständnis dafür, "dass für Finanzinvestoren der Moment kommt, in dem sie ihre Gewinne realisieren wollen". Dies sei insbesondere nach der erfreulichen Kursentwicklung in den vergangenen Jahren nachvollziehbar. Dass ein so grosses Paket einen neuen Käufer finden konnte, sei ein Beweis für das Vertrauen in die Gruppe.

Abspaltung steht bevor

Vontobel-Analystin Carla Bänziger nannte die bevorstehende Aufspaltung des Unternehmens als Grund für den Verkauf. Offenbar versuche der Investor seinen Anteil vor der geplanten Aufspaltung im vierten Quartal 2016 zu reduzieren, schrieb sie.

Galenica-Chef Etienne Jornod hatte im März der Zeitung "Finanz und Wirtschaft" gesagt, mit der Abspaltung der Pharmadivision Vifor Pharma von Galenica stehe "eine Veräusserung im Raum".

Sprint Investments hat die Anteile an Galenica vom Pharmagrosshändler Alliance Boots übernommen, der wiederum selbst von der amerikanische Walgreens gekauft wurde. Das Anlagevehikel gehört der Private-Equity-Gesellschaft Kohlberg Kravis Roberts (KKR) und Stefano Pessina, der auch Grossaktionär bei Walgreens Boots Alliance ist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS