In einer Schrebergartenanlage in Frauenfeld ist am frühen Sonntagmorgen ein Gartenhaus durch einen Brand zerstört worden. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst unklar.

Ein Autofahrer hatte um etwa 3 Uhr morgens das brennende Gartenhaus entdeckt und Alarm geschlagen, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Die Feuerwehr Frauenfeld habe das Feuer mit rund 20 Einsatzkräften löschen können. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Franken geschätzt.

Der Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Thurgau nahm Abklärungen zur Brandursache auf. Die Polizei sucht allfällige Zeugen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.