Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Erster Gold-Jubel für Südkorea an den Olympischen Spielen in Pyeongchang: Der 21-jährige Shorttracker Lim Hyo-Jun sorgt mit seinem Sieg über die 1500 m für den optimalen Auftakt der Gastgeber.

Weltmeister Lim setzte sich im Final mit olympischem Rekord vor dem Weltrekord-Halter Sjinkie Knegt aus der Niederlande und dem Russen Semjon Jelistratow durch. Eine zweite Medaille vergaben die Südkoreaner, weil Hwang Dae-Heon in der zweitletzten Runde stürzte.

Seit die Disziplin 2002 in Salt Lake City eingeführt worden ist, ging die Goldmedaille zum dritten Mal an Südkorea.

Der Kanadier Charles Hamelin verpasste es nach einer Strafe im Final, als erster Shorttracker Gold an drei verschiedenen Winterspielen zu gewinnen. Der Olympiasieger von Sotschi über diese Distanz behinderte einen Konkurrenten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS