Navigation

Gavranovic am Sprunggelenk verletzt

Dieser Inhalt wurde am 27. Mai 2014 - 17:10 publiziert
(Keystone-SDA)

Fussball - Mario Gavranovic erleidet am ersten Tag im Schweizer WM-Camp eine Verletzung im linken Sprunggelenk. Ein Out für die Endrunde in Brasilien ist vorerst kein Thema.
24 Stunden nach seinem Fehltritt ohne gegnerische Einwirkung erhärtete sich die Erstdiagnose der Mediziner: Der FCZ-Topskorer leidet unter einer Überdehnung der Bänder. Wann der Tessiner in den Trainingsbetrieb zurückkehren kann und ob er die für Ottmar Hitzfeld massgeblichen Testspiele in Luzern gegen Jamaika (Freitag) und Peru (am nächsten Dienstag) verpassen wird, bleibt abzuwarten.
Vom 23er-Kader stehen Hitzfeld derzeit nur 20 Spieler vollumfänglich zur Verfügung. Tranquillo Barnetta muss die Therapie seiner Oberschenkelmuskulatur länger als zunächst geplant fortsetzen. Mit einem Comeback des 29-Jährigen ist kaum vor dem ersten WM-Vorbereitungsspiel zu rechnen.
Valon Behrami trainiert wegen Beschwerden im Fussbereich nach Absprache mit dem Ärzte-Team des SFV nur einmal täglich. Während den Frühsessions der Nationalmannschaft war der Napoli-Mittelfeldspieler indes zu 100 Prozent belastbar.
Problemlos verlief das Programm für den Basler Meistermacher Valentin Stocker am Tag nach seinem Zusammenprall mit GC-Verteidiger Michael Lang. Der künftige "Berliner" verspürte im Knie keine Schmerzen mehr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?