Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Grasshoppers bleiben unter Murat Yakin auf Erfolgskurs. Den 2:0-Heimsieg gegen Thun sichert der eingewechselte Albion Avdijaj mit zwei Toren in den letzten 20 Minuten.

Erstmals seit fast anderthalb Jahren stehen die Grasshoppers in den Top 3 der Super League. Die noch nicht so fernen Zeiten, als sich die Zürcher am hintersten Teil der Tabelle orientieren mussten, sind vorbei. Mittlerweile liegt GC sogar vor dem Stadtrivalen FCZ. Unter Yakin läuft es auch dann, wenn wenig darauf hindeutet. Gegen seinen Ex-Klub Thun schien das torlose Remis bis fast in die Schlussviertelstunde vorprogrammiert.

In der 74. Minute spielte sich die entscheidende Szene der Partie ab. Lucas Andersen setzte sich gegen Roy Gelmi durch und fand mit seiner Hereingabe den eine Viertelstunde zuvor eingewechselten Avdijaj. Erst danach rechtfertigten die Grasshoppers ihren Sieg mit zahlreichen gefährlichen Angriffen. Das 2:0 liess aber bis in die 85. Minute auf sich warten. Diesmal profitierte der frühere albanische U21-Internationale Avdijaj von einem schönen Pass des 18-jährigen Schweizer Junioren-Nationalspielers Nedim Bajrami.

Der FC Thun tat zu wenig, ging kaum einmal ein Risiko ein und erspielte sich dementsprechend wenige Torchancen. Das hätte den Berner Oberländer reichen können, um auch ein neuntes Mal in Folge gegen GC ungeschlagen zu bleiben. Doch Yakin, dessen Trainerkarriere 2009 in Thun richtig begonnen hatte, fand mit der Einwechslung von Avdijaj den Ausweg aus der Pattsituation.

Grasshoppers - Thun 2:0 (0:0)

5100 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 74. Avdijaj (Andersen) 1:0. 85. Avdijaj (Bajrami) 2:0.

Grasshoppers: Lindner; Bergström, Vilotic, Zesiger; Pusic, Bajrami, Basic, Doumbia; Jeffren (92. Fasko), Andersen (86. Lavanchy); Djuricin (58. Avdijaj).

Thun: Ruberto; Glarner (75. Sorgic), Gelmi, Bürgy, Kablan; Lauper; Da Silva (68. Dzonlagic), Costanzo, Hediger, Spielmann (84. Ferreira); Rapp.

Bemerkungen: Grasshoppers ohne Pnishi (verletzt). Thun ohne Faivre (krank), Alessandrini, Bigler, Hunziker, Facchinetti, Rodrigues, Schäppi, Sutter und Tosetti (alle verletzt). 33. Lattenschuss von Spielmann. Verwarnungen: 22. Djuricin. 32. Vilotic. 54. Rapp. 59. Pusic (alle Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS