Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einer Spritztour mit einer gestohlenen Jacht haben in Südfrankreich zwei Arbeitslose nur kurz in der Welt der High Society herumschnuppern können. Bei der Rückkehr in den Hafen wurden sie bereits von den Behörden erwartet.

Während ihres Urlaubs in Antibes an der Côte d'Azur bestiegen die Männer am Wochenende in der Nacht eine 1,5 Millionen Euro teure Jacht. Aus dem Hafen navigierten sie das Boot mit Hilfe der Bedienungsanleitung. Sie schafften es immerhin in eine unweite Bucht vor Nizza und kehrten dann - mit der leicht lädierten Jacht - nach Antibes zurück.

Bereits am Montag mussten sie sich allerdings vor Gericht verantworten. Einer der beiden Männer wurde zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Sein Komplize, der bereits zuvor einmal straffällig geworden war, muss für ein Jahr hinter Gitter.

SDA-ATS