Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Monte Sant'Angelo - Der italienischen Polizei ist erneut ein Schlag gegen die Mafia gelungen. Die Fahnder nahmen im süditalienischen Monte Sant'Angelo den 32-jährigen Mafiaboss Franco di Bergolis fest, wie italienische Medien am Sonntag berichteten.
Der seit 2008 flüchtige Mafioso, den eine lebenslange Haftstrafe wegen Mordes erwartet, galt als einer der obersten Befehlshaber der apulischen Mafia "Sacra Corona Unita" (SCU). Er wurde vom italienischen Innenministerium auf der Liste der 30 gefährlichsten gesuchten Verbrecher geführt.
Die Bemühungen der Regierung im Kampf gegen die organisierte Kriminalität zeigen nach Angaben des Innenministeriums Resultate. Seit dem Amtsantritt des Kabinetts im Mai 2008 seien über 5300 Mafiosi verhaftet worden, das sind durchschnittlich acht pro Tag. Gefährliche Gesuchte seien hinter Gittern gelandet, Besitztümer im Wert von elf Milliarden Euro beschlagnahmt worden.
Trotzdem ist vor allem Süditalien weiterhin stark vom Unwesen der Mafia gezeichnet. Am Samstag waren in Reggio Calabria Zehntausende gegen auf die Strasse gegangen, um mit Slogans wie "Gemeinsam für ein neues Kalabrien" und "Wir sind frei, wir sind viele und wir sind der 'Ndrangheta müde" gegen den starken Einfluss der kalabrischen Mafia "'Ndrangheta" in der Region zu protestieren.
Anlass für die Demonstration war unter anderem ein der Mafia zugeschriebener Bombenanschlag auf das Haus des Generalstaatsanwaltes der Stadt, Salvatore Di Landro.
Die 'Ndrangheta gilt vor der sizilianischen "Cosa Nostra", der kampanischen "Camorra" und der apulischen SCU als die mächtigste Mafia-Organisation.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS