Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Valencia - Ein Geiseldrama in einer Bank in Spanien hat ein glimpfliches Ende genommen. Die Polizei nahm am Freitag einen Gangster fest, der in der ostspanischen Hafenstadt Valencia eine Bankfiliale überfallen und mehrere Menschen in seine Gewalt gebracht hatte.
Die Geiseln überstanden nach Angaben der Polizei das Drama unverletzt. Der Geiselnehmer erlitt bei der Überwältigung durch die Polizei leichte Verletzungen.
Der mit einer Pistole bewaffnete Mann hatte mehrere Kunden und Mitarbeiter der Bank als Geiseln genommen und sich mit ihnen in dem Geldinstitut verschanzt. Ein Grossaufgebot von Polizisten umstellte das Gebäude.
Der Gangster liess nach Verhandlungen mit der Polizei mehrere Geiseln frei, behielt aber drei Frauen in seiner Gewalt. Als im Innern der Bank ein Schuss zu hören war, stürmten mehrere Polizisten die Bank und überwältigten den Geiselnehmer. Zunächst war unklar, ob der Bankräuber mit einem echten Revolver oder nur einer Schreckschuss-Pistole bewaffnet war.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS