Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der bei "Wetten, dass..?" schwer verunglückte Samuel Koch glaubt fest daran, wieder laufen zu können. "Ich will wieder voll zurück ins Leben", sagte er der Zeitung "Bild am Sonntag" in seinem ersten Interview nach seinem Sturz am 4. Dezember.

Koch, der im Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil LU behandelt wird, zeigte sich optimistisch: "Ich weiss definitiv, dass ich hier auf meinen eigenen zwei Beinen rausgehen werde." Auf einen Termin wollte er sich nicht festlegen. "Mein Ziel heisst: Je früher, desto besser."

"Ich werde wieder glücklich sein, ich werde Spass am Leben haben, das war immer so", sagte der 23-Jährige. "Grundsätzlich sehe ich das Leben als Geschenk an. Und es wäre doof, wenn ich das Geschenk des Lebens nicht ausnutze und nicht annehme." Vielen Menschen gehe es um einiges schlechter als ihm.

"Lieber im Himmel"

Allerdings habe er durchaus auch Augenblicke des Zweifels gespürt. "Ich hatte schon Momente, in denen ich lieber im Himmel gewesen wäre, als hier im Bett zu liegen", sagte Koch. "Im Himmel stelle ich mir es dann schöner vor, als in meiner misslichen Lage."

Vor kurzem konnte Koch zum ersten Mal einige Zeit in einem Rollstuhl sitzen, was er selbst als wesentlichen Fortschritt nach elf Wochen bezeichnete. In seiner Situation gebe es keine täglichen Fortschritte. Zu seinem Unfall sagte Koch: "Zwischen Papa und mir ist die Schuldfrage geklärt, wir haben es zusammen verbockt."

Der 23-jährige Student hatte sich bei seinem Sturz in der ZDF-Sendung am 4. Dezember schwere Verletzungen an der Halswirbelsäule zugezogen. Er ist seitdem von den Schultern abwärts gelähmt. Die Ärzte haben eine Tetraplegie diagnostiziert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS