Alle News in Kürze

Die Handschellen haben geklickt: Sieben Räuber sind nach einem Überfall auf einen Geldtransport in der Waadt in Frankreich verhaftet worden. Über 40 Millionen Franken hatte ihre Beute betragen. (Symbolbild)

KEYSTONE/URS FLUEELER

(sda-ats)

Nach einem Überfall auf einen Geldtransport mit einer Beute von über 40 Millionen Franken auf der A1 in der Waadt sind die mutmasslichen Täter in Frankreich festgenommen worden. Die Beute konnte sichergestellt werden.

Zu dem spektakulären Überfall kam es am frühen Mittwochmorgen um 03.15 Uhr, wie die Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Die beiden Insassen eines Geldtransporters einer privaten Firma seien auf der Fahrt Richtung Genf auf der Autobahn A1 bei Nyon VD zum Halten gezwungen worden.

Gemäss Informationen der französischen Polizei zwangen sieben mutmassliche Täter den Fahrer und den Beifahrer des Transporters, ihnen bis nach Divonne-les-Bains im benachbarten französischen Departement Ain zu folgen.

Die Waadtländer Kantonspolizei schreibt, die beiden Insassen des Geldtransportes seien mit Waffen und Sprengstoff genötigt worden, das Fahrzeug zu öffnen. Sie seien anschliessend in den Kofferraum des Transporters eingeschlossen worden, während die Täter bei La Rippe über die Grenze nach Frankreich gefahren seien.

Auf französischem Territorium hätten die Gangster das Fahrzeug in Brand gesteckt. Die beiden Überfallenen hätten sie zurückgelassen. Sie blieben unverletzt und konnten Alarm schlagen.

Täter bereits nach wenigen Stunden geschnappt

Noch im Verlaufe des Mittwochmorgens habe die französische Polizei in der Gegend von Annecy die Täter verhaften können. Die Beute im Wert von mehreren Dutzend Millionen Franken habe sichergestellt werden können.

Die Beute bestand aus Juwelen und Bargeld im Wert zwischen 40 und 45 Millionen Franken, wie die französische Nachrichtenagentur AFP berichtete. Sie bezog sich auf den Ermittlungen nahestehende Quellen.

Die mutmasslichen Täter aus der Region Lyon seien seit mehreren Monaten von den Behörden überwacht worden und konnten in der Nähe der Stadt Annecy (F) festgenommen werden. Bei ihnen wurden neben der Beute auch Waffen beschlagnahmt, hiess es von Seiten der französischen Behörden.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze