Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Genf gewinnt dank Neuverpflichtung Koné

Nach zuletzt zwei Niederlagen in der Challenge League findet Servette in der 5. Runde wieder in den Tritt. Gegen Winterthur gewinnen die Genfer im ersten Heimspiel der Saison 2:0.

Zum Mann des Spiels der Genfer avancierte der erst vor zehn Tagen in die Westschweiz gewechselte Koro Koné. Keine 15 Minuten stand der 29-Jahre alte Stürmer aus der Elfenbeinküste bei seinem ersten Einsatz für die Genfer auf dem Platz, da erzielte Koné auch seinen ersten Treffer.

In der 68. Minute war der vom französischen Drittligisten US Boulogne übernommene Stürmer ein zweites Mal erfolgreich, nach sehenswertem Zuspiel von Andrea Maccoppi. Gar eine Triplette des Neuzuzugs wäre möglich gewesen - einzig die guten Reflexe von Winterthur-Goalie Raphael Spiegel verhinderten eine solche in der 52. Minute. Das Team des ehemaligen Schweizer Internationalen Alain Geiger fand damit just eine Woche vor dem Derby gegen Lausanne zum Siegen zurück.

Telegramm und Rangliste:

Servette - Winterthur 2:0 (1:0). - 2423 Zuschauer. - SR Wolfensberger. - Tore: 15. Koné 1:0. 68. Koné 2:0.

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 4/10 (9:3). 2. Wil 4/9 (6:3). 3. Servette 5/9 (8:3). 4. Winterthur 5/7 (8:6). 5. Rapperswil-Jona 4/6 (7:6). 6. Schaffhausen 4/6 (7:6). 7. Vaduz 4/6 (6:7). 8. Kriens 4/5 (5:6). 9. Chiasso 4/3 (4:12). 10. Aarau 4/0 (1:9).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.