Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Den Genfer Curlern um Skip Peter De Cruz gelingt das beste je von einem Schweizer Team an einem offenen internationalen Turnier erzielte Ergebnis. Sie gewinnen den Grand Slam of Curling in Kanada.

An dem mit 77'000 Franken dotierten Turnier in Camrose in der Provinz Alberta versammelten sich die besten 16 Männerteams der Welt, unter ihnen die besten neun Formationen der Curling-Grossmacht Kanada.

Auf beeindruckendere Weise hätten Valentin Tanner, Skip Peter De Cruz, Claudio Pätz, Benoît Schwarz vom CC Genf das Turnier nicht abschliessen können. Rund drei Wochen vor dem Start zum Olympia-Turnier in Südkorea besiegten sie in den Halbfinals das kanadische Team von Brad Jacobs, dem Olympiasieger von Sotschi 2014. Im Final bezwangen sie mit 4:3 die mehrfachen Welt- und Europameister aus Schweden um Skip Niklas Edin. Nach sechs von acht Ends lagen die Schweizer 2:3 zurück. Danach stahlen sie je einen Stein zum knappen Erfolg.

In der im Dreifach-K.o.-Modus ausgetragenen Vorrunde schlugen die Schweizer unter anderen die aktuellen kanadischen Weltmeister um Skip Brad Gushue und die von früheren Weltmeister Thomas Ulsrud angeführten Norweger.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS